Terratec – unsignierte Treiber im Jahr 2009?


Wieso ist Terratec eigentlich bis heute nicht in der Lage, Treiber oder Software fuer Windows zu signieren?

Wir haben das Jahr 2009 und ein Codesigningzertifikat kostet vielleicht 300 Euro…

Das einzige, was mich daran aufbaut, ist dass auch das in gewisser Weise zeigt, dass MicroSoft mit dem Konzept der SW- und Treibersignierung auf einem richtigen Weg ist.

Die Software Terratec Home Cinema ist meiner Meinung ein unglaublicher Schrott mit unfasbar schlechter Performance. Ich mache ihnen ja keinen Vorwurf wegen der CPU-Last an sich, diese TV-Dongles zum Videogucken sind per USB connected und demgemaess gibt es keinen DMA zur Grafikkarte. Klar, dass das eine Masse an CPU-Leistung frisst.

Aber selbst auf einem Quadcore braucht diese Drecksanwendung unter Umstaenden eine gute Minute, nur um sich zu beenden oder stoppen und belegt unfassbarerweise ueber 200MB Ram.

Nur mal so zur Klarstellung: Fuer eine Aufgabe, die ein Pentium I/233MHz mit MMX in gleicher Konstellation (d.h. ohne vga palette snoop in damaligen BIOSsen usw) geschafft hat, waehrend er PARALLEL noch die Crypto von Premiere knacken musste. Unter Windows, ohne DDraw oder Hardwareoverlay und mit einem PCI-Bus, der damals auch nur USB2.0-like 40-50MB/s bewegt bekam.

Das ging mit vielleicht 15MB Ram und 233MHz. Terratec schafft nichtmal einen Teil der Aufgabe performant und das mit gut 2GHz CPU und 200MB Ram.

Wenn die Ergebnisse meiner Arbeit so beschissen aussaehen, waere ich schon laengst zum Diskettensortieren versetzt worden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s